Abkühlung im Sommer

Immer diese Hitze…

Frettchen sind ja bekanntlich keine Liebhaber von zu warmer Umgebung. Hier ein paar gesammelte Tipps, wie man seinen Frettchen einen lebensbedrohlichen Hitzschlag ersparen kann.

Lüften und Abdunkeln

Lüftet am Abend bzw. in der früh ordentlich durch, dass es die kühle Luft schön ins Frettchenzimmer zieht. Am Tag über dann einfach Balken/Schalosien/Rollos runterlassen, damit keine direkte Hitze ins Zimmer kann, so bleibts meistens auch etwas länger kühl.

Ventilatoren

Man meint zwar immer, dass ein Ventilator die Temepratur runterregelt, das stimmt aber nicht. Es ist aber schon so, dass durch die ständige Bewegung der Luft im Zimmer ein angenehmeres Klima entsteht und die Schwüle nicht im Zimmer stehen bleibt. Achtet nur darauf, dass die Frettis nicht an den Ventilator kommen und sich evtl. daran verletzen können.

Splish Splach

Die wohl beliebteste Abkühlungsart ist ein mehr oder weniger großer Frettchenpool. Gut geeignet sind große Plastikschalen (zB. Kindersandkisten), kleine Schwimmbecken, Planschbecken (gibts auch extra für Tiere), saubere Klokisterl etc. Einfach mit Wasser füllen – aber bitte nicht eiskalt. Lasst das Wasser sich natürlich aufheizen, es wird nie zu heiß. Lasst das Planschbecken nicht direkt in der prallen Sonne stehen, sondern entweder halb in den Schatten oder einfach einen kleinen Sonnenschirm dazustellen.

Ice Ice Baby

Nein, Frettchen dürfen natürlich kein Menscheneis futtern, aber macht ihnen doch mal ein leckeres Fleischeis. dazu könnt ihr zB. Hühnerherzen klein Schneiden oder pürieren, in Eiswürfelformen füllen und ab ins Gefrierfach. Es eignen sich auch Fleischsaft, ungewürzte Hühner- oder Fleischbrühe um den Frettis eine eiskalte Abwechslung zu bieten.

Iglu bauen

Gestaltet euren Fretts doch ein schönes Iglu.. Nehmt dazu entweder Plastikflaschen oder Kühlakkus und hüllt sie mit Wasser, danach natürlich ab in den Gefrierschrank, bis alles gefroren ist. Nun die Flaschen bzw. Akkus in ein Tuch wickeln und im Lieblingsschlafplatz der Frettchen hinlegen. Durch die kühlenden Elemente wird der Schlafplatz runtergekühlt und die Frettis können die Abkühlung beim Schlafen genießen.

Nasse Tücher

Nasse Tüchter eignen sich ebenfalls gut für eine angenehme Abkühlung. Beim Trocknen der Handtücher entsteht ein Kühlungseffekt. Bei Zimmerhaltung können auch nasse Handtücher vors Fenster gehängt werden.

Fliese muss man haben

Eine praktische Abkühlung bieten auch große Fliesen. Diese einfach lose in den Frettchenbereich legen, evtl. mit einem feuchten Tuch darüber. Man kann die Fliese zb. neben die Wasserschüssel stellen, so kommen sie automatisch dran vorbei und können sich etwas daran abkühlen.